Deko-Tipps auf Video

Loading...

Mittwoch, 20. Juli 2011

Die passende Kindermode für den Sommer

Wenn man Kinder im Sommer vernünftig anziehen will, gilt es, einige Punkte zu beachten.

An heißen Tagen sollte man darauf achten, die Kinder nicht zu warm anzuziehen. Gleichzeitig sollte die empfindliche Kinderhaut auch nicht der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein. Eine leichte Bekleidung ist hier die passende Wahl. Je kleiner die Kinder sind, desto stärker sollte man auch darauf achten, dem Kind eine passende Kopfbedeckung aufzusetzen. Schließlich kann der kleine Kopf noch keine große Hitze vertragen. Eine Kappe mit Schirm schützt gleichzeitig noch die Augen vor direkter Sonneneinstrahlung. So können die Kleinen stundenlang im Freien spielen, ohne einer Gefahr ausgesetzt zu sein.

Die Hosen sollten leicht, aber gleichzeitig robust sein, um dem vielen Toben standhalten zu können. Eine
Jeans kann hier das perfekte Kleidungsstück sein. Schließlich gibt es Jeans in verschiedenen Dicken und natürlich auch Modelle, die besonders für den Sommer gut geeignet sind - leicht und gleichzeitig robust. Modelle mit kurzen Beinen sind an sehr heißen Tagen angenehm. Hier sollte man darauf achten, dass die Farbe möglichst hell ist, so dass der Körper sich nicht zusätzlich unnötig aufheizt.

Nun gibt es natürlich auch Tage, die einerseits heiß sind, andererseits auch ein wenig windig. Hier sollte man bei der passenden Kleiderwahl darauf achten, dass die Kinder keinen Zug abbekommen. Allzu schnell haben sich die Kleinen eine echte Erkältung oder eine Grippe eingefangen, was gerade im Sommer vermieden werden sollte.

Ideal sind natürliche Stoffe, so dass die Haut auch bei Hitze gut atmen kann. Was hingegen die Farbwahl angeht, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es darf bunt und mit vielen und starken Mustern einhergehen. Dunkle Farben sollten natürlich auch bei der Kinderkleidung nicht zum Einsatz kommen.

Auch das Schuhwerk sollte man mit Bedacht wählen. Hier kommt es in erster Linie darauf an, was für den entsprechenden Tag als Programm geplant ist. Handelt es sich um Wanderungen oder auch einen längeren Spaziergang, wird man um festes Schuhwerk nicht herumkommen. Für den Spielplatz oder das Schwimmbad ist es beinahe unerheblich, welche Schuhe getragen werden. Von Flip Flops bis hin zu Sandalen ist alles möglich. Wenn es darum geht, eine Städtetour zu unternehmen, darf das Schuhwerk leicht sein, es sollte aber dennoch einen längeren Weg vertragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen